Aktuell

20.11.2020

Traurig, froh, freudig, ...

... 24 Jahre war sie die Stimme, wenn man das Sekretariat anrief. Für jedes Anliegen hatte sie ein offenes und verständnisvolles Ohr. Seit diesem Schuljahr ist Frau Saladino nun in Rente.

Wir freuen uns für sie, sie hat nun Zeit für sich und ihre Familien; traurig sind wir trotzdem.
Froh sind wir, dass wir mit Frau Trabucco-Moser einen hervorragenden Übergang schaffen konnten, denn Sie ist seit 4 Jahren bereits bei uns und kennt alle Abläufe.
Froh sind wir auch, dass nun seit 1.September Frau Susanne Vormann mit Frau Trabucco-Moser die administrativen Aufgaben des Schulalltages erledigen.


Frau Vormann übernimmt in erste Linie den Aufgabenbereich Heilerziehungspflege und Heilerziehungsassistenz, Frau Trabucco-Moser ist wie bisher für den Aufgabenbereich Pflege, Altenpflege und Altenpflegehilfe zuständig.

11.11.2020

Neue Pflegeausbildung an der TSS

Im September hat an der Theresia-Scherer-Schule die neue Generalistische Pflegeausbildung begonnen.

Es werden 23 Auszubildende in drei Jahren die Grundlagen der Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege sowohl in der Theorie als auch in der Praxis in verschiedenen Einsatzbereichen kennenlernen.

Damit stehen Ihnen nach der Ausbildung Arbeitsplätze nicht nur in der Altenpflege, sondern in allen pflegerischen Bereichen zur Verfügung. Die Ausbildung zur Pflegefachfrau /-mann ist außerdem in ganz Europa und vielen weiteren Staaten anerkannt und eröffnet vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, sowie die Möglichkeit, ein Pflegestudium anzuschließen, was den Beruf für pflegeinteressierte Menschen besonders attraktiv macht.

 

06.11.2020

Mit Abstand am Besten ...

Unterricht zu Corona-Zeiten: Räumliche Trennung, Abstand, Mund-Nasen-Schutz, Plexiglas, ... - viele Regeln.

Dafür wurden andere Rgeln gelockert und sogar abgeschafft: Essen und Nutzung Smartphone während dem Unterricht.

Insgesamt kann man feststellen, dass jeder seinen Teil dazu beiträgt, dass der Schulalltag funktioniert.

Vielen Dank an dieser Stelle an alle Schüler*innen

 

19.10.2020

Grippeschutzimpfung

Die Theresia-Scherer-Schule unterstützt die Grippeschutzimpfung. So ließen sich die Dozenten bereitwillig Impfen, nach einem kleinen Piks war es vorbei.

 

15.10.2020

Corona macht vieles schwerer – aber nicht unmöglich

4 neue Ausbildungskurse in der Pflege und Heilerziehungspflege - insgesamt 81 Personen - -starten zu unterschiedlichen Zeiten in die Ausbildung. Die sonst in der Einführungswoche stattfindenden Aktionen und der Hüttenaufenthalt waren leider nicht möglich. Das gemeinsame Kennnenlernen fand in strukturierten und allen Hygieneregeln gerecht werdenden Alternativen statt.

Start war in der Kirche. Hier konnte jeder Kurs gemeinsam, aber doch mit Abstand, die zukünftigen Mitschüler*innen und Dozent*innen kennenlernen und sich einen Überblick über die erste Unterrichtswoche verschaffen.

Eins ist klar, wenn sich die Lage entspannt und Kontakt ohne Abstand und Masken wieder möglich ist, wird der Hüttenaufenthalt nachgeholt. Dann wid es nicht mehr ums Kennenlernen gehen, sondern um die Überwindung der Lücken und Abstände, die das Zusammen-Lernen und -Arbeiten während der Pandemie erschwerten.

24.07.2020

Zeugnisübergabe Theresia-Scherer-Schule

Am 23.07.2020 war es soweit und die Auszubildenden der Altenpflege, Altenpflegehilfe, Heilerziehungspflege und Heilerziehungsassistenz erhileten ihre Zeugnisse.

Los ging es für die jeweiligen Schüler in der Kirche mit einem kleinen Gottesdienst.

hea_kirche

aph_kirche

Im Anschluss konnten die Schüler Ihre Zeugnisse entgegennehmen, immer unter berücksichtigung der aktuellen Hygieneregeln.

Altenpflege:

ap gross

ap abstand

Altenpflegehilfe:

aph gross

Heilerziehungsassitenz:

hea gross

hea abstand

Heilerziehungspflege:

hep gross

hep abstand

Zum Schluss konnte jeder Ausbildungsgang im freien und mit dem Essen eines Foodtrucks noch ein wenig feiern.

foodtruck

feier1

 

Wir wüschen allen ehemaligen Auszubildenden alles Gute und viel Erfolg auf dem weiteren beruflichen Weg.

07.07.2020

"Jugend will sich-er-leben"

 

 

Die Auszubildenden des Ausbildungszweiges Heilerziehungsassistenten ( Theresia-Scherer-Schule), haben sich im Rahmen des Kunstunterrichts in der Kunstkueche bei Christina Kuhn, am Projekt Suchtprävention unter dem Motto „Jugend will sich erleben“ (JWSL) der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) beteiligt. Ziel des landesweiten JWSL-Präventionsprogramms ist es, Berufsschüler/innen frühzeitig zu sicherheits- und gesundheitsbewusstem Verhalten zu motivieren.

Nach der theoretischen Einführung, setzten die Schüler ihre kreativen Ideen, in die Praxis um. So entstanden in mehreren Unterrichtsblöcken insgesamt 10 Bilder, welche in unterschiedlichen Techniken gestaltet wurden. Daraus haben wir eine Auswahl von 6 Bildern für den Wettbewerb eingereicht und nach Heidelberg zum Landeshauptsitz der DGUV verschickt.

Jetzt erhielten wir die sehr erfreuliche Nachricht, dass die Heilerziehungsassistenten für ihre Kunstwerke einen Klassenpreis in Höhe von 600.- Euro erhalten haben.

Außerdem gab es noch zwei Sonderpreise, für zwei besonders ausdrucksstarke und fantasievolle

Bilder (s. Fotos) im Höhe von 100.-€ pro Bild.

Alle teilnehmenden Schüler erhielten eine Urkunde von der DGUV in Heidelberg.

Unser Dank geht an die Jury der DGUV für die besondere Wertschätzung unserer Bilder und sehr gerne beteiligen wir uns im Jahr 2021 wieder am Wettbewerb, wenn der Themenschwerpunkt "Kommunikation" lautet.

(Bilder und Bericht C.Kuhn)

 

13.03.2020

Schließung Theresia-Scherer-Schule!!!

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Land Baden-Württemberg hat ab Dienstag, 17.3.2020 bis zu den Osterferien alle Schulen geschlossen. Die Theresia-Scherer-Schule wird jedoch bereits am Montag zur Entlastung der Praxis den Schulunterricht einstellen.

Alle Schülerinnen und Schüler des Unter- und Mittelkurses (Altenpflege, Heilerziehungsassistenz, Heilerziehungspflege) werden für die Zeit von Montag, den 16. März bis zum Ende der Osterferien uneingeschränkt der Praxis zur Verfügung stehen.

Alle Schüler der Prüfungskurse stehen der Praxis bis zum 22. März zur Verfügung. Nach Absprache mit der Schulaufsichtsbehörde werden wir allen Teilnehmern der Prüfungskurse

(Oberkurs Altenpflege, Heilerziehungspflege, Heilerziehungsassistenz und die angemeldeten Personen für die Altenpflegehilfekurse) mitteilen, wie die Prüfungsvorbereitungen durchgeführt werden.

Bitte nutzen Sie zu Ihrer Information unsere Homepage www.theresia-scherer-schule.de, auf der wir die aktuellen Informationen unmittelbar veröffentlichen.

Bleiben Sie gesund

Gabriele Quay

Schulleitung

 

05.03.2020

Kunstküche

Der Mittelkurs Heilerziehungspflege gestaltete eine Unterrichtseinheit zum Thema Fastnacht.

Eine gelungene Einheit,

bei der es auch ganz viel um Körper und Sinneswahrnehmung ging.

28.02.2020

Prophylaxentag

Auch Praxisanleitung will geübt werden. Die Altenpflege - Oberkursschüler der TSS übernahmen am „Prophylaxentag“ die Instruktion der Unterkursschüler bzgl. der Durchführung prophylaktischer Maßnahmen wie Lagerungen,

atemstimulierende Einreibung, Bewegungsübungen und Anlegen von Kompressionsverbänden.

 

 

20.02.2020

"Narri Narrei ... - TSS-4-eye-P"

Das 4-Augenprinzip stand dieses Jahr im Mittelpunkt der Fasnachtsaktion der TSS.

Kursübergreifend und im ganzen Josefshaus sorgten ...

... über 50 Schüler*innen der Altenpflegehilfe, Heilerziehungsassistenz, Altenpflege und Heilerziehungspflege für Stimmung.

27.01.2020

"Schulfremd Heilerziehungspflege"

Die Theresia-Scherer-Schule freut sich dieses Jahr über eine große Anzahl Personen (insgesamt 12), die sich für eine Ausbildung zum Heilerzeihungspfleger in der schulfremden Variante entschieden haben.

Wer ebenfalls Interesse an einer schulfremden Ausbildung zum Heilerziehungspfleger, oder ab April 2020 auch Heilerziehungsassistenten hat, kann sich jederzeit unter info@theresia-scherer-schule.de melden.

 

08.01.2020

Die neue Verordnung Heilerziehungspflege ist da

Lange haben wir gewartet, jetzt ist sie endlich da. Wir bilden jetzt offiziell nach Modulen und nicht mehr nach Fächern aus.

Die neue Verordnung bringt viele Veränderungen mit sich und wir werden in Kürze hier auf der Homepage ausführlich informieren.

Eine Veränderung kommt aber schon hier - die neuen Zulassungsvoraussetzungen:

Wie bisher:

  • Mittlerer Bildungsabschluss + 1 Jahr Vorpraktikum

Neu ab 2020:

    • allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife + Berufsausbildung oder 6 Wochen Praktikum
    • Fachhochschulreife oder den schulischen Teil der Fachhochschulreife eines beruflichen Gymnasiums der Fachrichtung Sozialpädagogik oder Sozialwissenschaft + Berufsausbildung oder 6 Wochen Praktikum
    • Mittlerer Bildungsabschluss + einjähriges Berufskolleg für Sozialpädagogik + 6 Wochen Praktikum
    • Mittlerer Bildungsabschluss + eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung + 6 Wochen Praktikum
    • Mittlerer Bildungsabschluss + eine min. zweijährige, kontinuierliche Tätigkeit als über eine Pflegeerlaubnis zugelassene Pflegeperson mit mehreren Kindern+ 6 Wochen Praktikum
    • Mittlerer Bildungsabschluss + die Führung eines Familienhaushalts mit mindestens einem Kind für die Dauer von mindestens drei Jahren + 6 Wochen Praktikum

08.01.2020

Schulfremdenprüfung HEA ab April 2020

Wir haben uns dazu entschlossen unsere Erfahrungen mit der Schulfremdenprüfung Heilerziehungspflege zu nutzen und diese Möglichkeit auch für potentielle Heilerziehungsassistenten zu bieten.

Weitere Informationen finden Sie bald hier auf der Homepage. Gerne können Sie auch jetzt schon Kontakt zu uns aufnehmen und einBeratungsgespräch vereinbaren: a.ruhl@sankt-josefshaus.de